Syringenplatz 30 • 10407 Berlin • Telefon: 030-42 85 08 70

KOOPERATIONEN. Unsere Partner

Kooperation mit dem Kinderhaus. Der Übergang von Kindern aus dem Kinderhaus im Blumenviertel in unsere Grundschule wird durch die Zusammenarbeit von Erzieherinnen und Grundschullehrerinnen- und lehrern erleichtert. Um auf die frühen Bildungserfahrungen der Kinder stärker eingehen zu können, arbeitet unsere Schule seit vielen Jahren eng mit dem Kinderhaus im Blumenviertel zusammen. Gemeinsame Fortbildungen der Pädagogen beider Einrichtungen unterstützen dies. Gewachsene Bindungen zwischen den Kindern des Kinderhauses werden kontinuierlich fortgesetzt. Kinder, die vom Kinderhaus in unsere Schule wechseln, besuchen uns vor Schulbeginn gemeinsam mit ihrer Erzieherin, um die Freiarbeit einmal mit zu erleben.

 

Hospitation. Unsere Schule ist Mitglied des Berliner Hospitationsnetzwerkes, so dass uns Pädagogen von Schulen und Kindertagesstätten und Eltern in unserer Arbeit über die Schulter schauen können. Auch Pädagogen in den Montessori- Ausbildungseinrichtungen erhalten die Möglichkeit, bei uns zu hospitieren. Den Schwerpunkt dabei bildet der Unterricht in den jahrgangsgemischten Lerngruppen. Darüber hinaus sind wir offen für Praktikanten in der Ausbildung zur Erzieherin.


 Judo. Unsere Turnhalle steht freitags dem Sportverein Charis 02 zur Verfügung. Hier können die Kinder von der ersten Klasse an in einer Anfänger- und einer Fortgeschrittenengruppe am Judotraining teilnehmen (kostenpflichtig).

Handball. Jeden Dienstag Nachmittag flitzen die Handbälle durch die Turnhalle. Ein Trainer der "Füchse Berlin" trainiert die Kinder der Klassenstufe 1-3 ab 14.10 Uhr und danach ab 15.00 Uhr die Großen bis um 16:00 Uhr.

 

 

AugenmerkkinderComenius. Unsere Schule beteiligte sich am Comenius- Regio- Projekt Berlin - Wien.
Das Ziel der beteiligten Schulen war es, den Erfahrungsaustausch über die vielfältigen Arbeitsansätze zur Lern- und Entwicklungsbegleitung von Kindern mit sozial-emotionalem Förderbedarf zur Erweiterung der pädagogischen Kompetenz zu nutzen und anhand der Lern- und Entwicklungsbegleitung von „Augenmerkkindern“ zu untersuchen, wie die aktive Beziehungsarbeit zum Gelingen einer inklusiven Pädagogik an Schulen beiträgt. Dies ist ein Schwerpunkt der schulischen Qualitätsentwicklung in beiden Regionen, um allen Kindern ungeachtet ihrer individuellen Voraussetzungen oder aktuellen Lebenslagen, gleiche Bildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten zu eröffnen.

Darüber hinaus sind wir im gegenseitig befruchtenden Kontakt mit der Berliner Panke- Schule, ein Team von ausgebildeten Sonderpädagog_innen, das Schulen informiert, berät, unterstützt und begleitet.

 

alt

Sinus. Seit dem Schuljahr 2009/2010 nimmt unsere Schule am Berliner Modellvorhaben "SINUS an Grundschulen" zur Weiterentwicklung des mathematischen Unterrichts teil. In diesem Modellversuch werden die Ergebnisse SINUS ("Steigerung der Effizienz des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts") weitergegeben und fortlaufend weiterentwickelt.

Wesentlich ist, das inhaltliche mathematische Verständnis zu entwickeln und zu fördern. "Nur wenn der Mathematikunterricht reichlich Anlässe schafft, Probleme mathematisch zu lösen, über Aufgabenverständnis und Lösungswege zu kommunizieren, über mathematische Zusammenhänge zu argumentieren, Sachsituationen zu modellieren und für die Bearbeitung von Problemen geeignete Darstellungen auzuwählen oder zu entwickeln, sind beste Voraussetzungen zur Entwicklung echten mathematischen Verständnisses gegeben."

     

masterplan-foerderlogo2

eEducation Berlin Masterplan. Unsere Schule erhielt über den eEducation Berlin Masterplan einen Klassensatz Notebooks, der mobil in den Lerngruppen verwendet wird.

 

 

 

Profivereine-machen-Schule-Logo

Profivereine machen Schule. ist eine Initiative der Berliner Senatsverwaltung Bildung, Jugend und Familie zusammen mit den sechs Profivereinen 1. FC Union Berlin, ALBA BERLIN, Berlin Recycling Volleys, Eisbären Berlin, Füchse Berlin und Hertha BSC. Zusammen wollen wir den Sport an Berliner Schulen nachhaltig fördern, indem wir ausgebildete Trainerinnen und Trainer sowie unser qualitativ hochwertiges Trainings- und Fachwissen in den Schulalltag, den Sportunterricht, außerschulischen Bereich und Freizeitbereich integrieren.