Syringenplatz 30 • 10407 Berlin • Telefon: 030-42 85 08 70

SINN UND ZWECK. Selbstverständnis des Fördervereins

Im Interesse unserer Kinder begleitet und unterstützt der Förderverein die Arbeit des Kollegiums, der Schulleitung und der Elterngremien.

Wichtig sind uns dabei nicht nur die Sicherung des Bewährten, sondern auch dessen Überprüfung und die aktive und mutige Suche nach neuen Ideen dort, wo Bewährtes nicht mehr ausreicht – für eine Schule in Bewegung eben, weil sich gesellschaftliche und politische Rahmenbedingungen, Anforderungen und Möglichkeiten ändern.

Ein wichtiges Anliegen des Fördervereins ist die konkrete Unterstützung der Montessori-Pädagogik an unserer Schule. Dies bedeutet vor allem, sich mit den Möglichkeiten der Umsetzung und der Weiterführung von Begonnenem zu beschäftigen.

Dazu gehören schulinterne Maßnahmen ebenso wie Netzwerkarbeit mit den regionalen und überregionalen Montessori-Verbänden.

Mittelfristig werden wir uns insbesondere mit der Qualitätssicherung der Montessori-Pädagogik an unserer Schule widmen. Wenngleich der Förderverein sich nur einem kleinen spezifischen Gebiet widmen kann, so bietet er doch Möglichkeiten, sich wirkungsvoller als Einzelpersonen dies können, für die Ziele der Kinder, Lehrer und Eltern einzusetzen. Die Vereinsstruktur ermöglicht darüber hinaus, dass sich auch außen stehende Personen, Stiftungen, Firmen oder andere Organisationen mittels Spenden an den Arbeits- und Entwicklungsprozessen unserer Schule beteiligen – in Zeiten knapper öffentlicher Haushalte unverzichtbar.


Im Rahmen der zur Verfügung stehenden Mittel und in enger Absprache mit der Schule versucht der Förderverein deshalb, dort materielle Unterstützung zu leisten, wo der Schule keine ausreichenden Mittel zur Verfügung stehen. Unterstützt wurde und wird z. B. die Gestaltung der engeren und weiteren Lernumgebung der Kinder (Räume, Schulhof etc.), die Anschaffung von Unterrichtsmaterialien oder die Durchführung verschiedener Projekte mit außerschulischen Fachleuten.

Da hier jedoch viele Wünsche (und auch Notwendigkeiten) offen bleiben, wird die Intensivierung der Arbeit des Fördervereins vor allem auf den Gebieten Öffentlichkeitsarbeit / Sponsoring in den nächsten Jahren ebenso ein zentrales Anliegen sein, wie die Gewinnung neuer Eltern-Mitglieder.


Ein weiteres wichtiges integrierendes Arbeitsfeld des Vereins ist zudem die Organisation verschiedener Veranstaltungen - z.B. die Mitgestaltung von Hoffesten oder das Sommermeeting, aber auch Informations- und Diskussionsveranstaltungen rund um die Montessori-Pädagogik und Fragen des Schulalltags.


Die Kommunikation mit dem Kollegium und der Schulleitung ist für uns eine wichtige Säule im Mikrokosmos „Schule“. Gerade die zahlreichen Veränderungen und Entwicklungsprozesse können von uns Eltern nur dadurch mitgetragen und unterstützt werden, weil wir miteinander in Kontakt sind.